Hilfe für Schnellzugriffstasten

Nichts gilt mehr? Erwachsenwerden im Kontext politischer und kultureller Umbrüche.

Fünf Spielfilme für die Arbeit im Unterricht

Diese Publikation wurde vom Landesinstitut für Schule und Medien Brandenburg in Kooperation mit dem Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt entwickelt.

Fünf deutsche Filme der vergangenen Jahre stehen im Mittelpunkt, die sich - mit je unterschiedlichen thematischen Akzenten - mit Fragen der Lebensbewältigung aus der Perspektive Jugendlicher auseinander setzen.
Der Spielfilm ist ein ausgezeichnetes Mittel, um mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Er spricht die Zielgruppe auf emotionalen Wegen an und bietet gleichzeitig Modelle zur Orientierung. So wird eine Auseinandersetzung mit Sachverhalten möglich, die aus dem persönlichen Umfeld oftmals nicht so direkt abgeleitet werden können.

Die Filme werden in der Publikation ausführlich besprochen, durch methodische Vorschläge für die Arbeit mit ihnen ergänzt und durch Hintergrundmaterialien in größere Zusammenhänge eingeordnet. Die Filme stecken zugleich einige wichtige Markierungspunkte und Bruchstellen jüngster Vergangenheit ab und erlauben so auch eine Reflexion von und Verortung in einer historischen Dimension.

Die Filme:

  • Als Großvater Rita Hayworth liebte
  • Raus aus der Haut
  • 23 - Nichts ist so wie es scheint
  • alaska.de
  • Gran Paradiso - Das Abenteuer Mensch zu sein

Sie eignen sich für den Einsatz in der Sekundarstufe 1, überwiegend ab Jahrgangsstufe 8, sowie in der Gymnasialen Oberstufe. Dabei bieten sich insbesondere die Fächer Deutsch, Politische Bildung und Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde an.

Leider ist diese Publikation vergriffen und kann nicht mehr bestellt werden.

  
 
  1. Hilfe zu Schnellzugriffstasten
  2. globale Berlin.de Navigation
  3. lokale Navigation dieser Seite
  4. Inhalt dieser Seite
  5. Service und Kontakt
  6. Druckversion